KCV-Hommage auf Flößer-Tradition

Unser Komitee zu Gast bei der Gesellschaft für Heimatgeschichte Kastel e.V. (GHK)

Bericht_KCV_Kostheimer-Carneval-Verein-Komitee-bei-GHK-Kastel_reduit-BILD_2015

Zu einer historischen Zeitreise trafen sich KCV- Präsident Toni Oestereich und seine Komitee- Mitglieder im Museum Castellum am Sonntag, 4. Januar. Auf Initiative des stellv. GHK- Vorsitzenden Klaus Lehne mit dem KCV-PR- & Medienberater Herbert Fostel wurde das wissenswerte Treffen ermöglicht.

Klaus Lehne begrüßte die närrische Gästeschar aus Kostheim mit einem “Sekt- Umtrunk“ zur Einstimmung im „Jupiter- Saal“. KCV-Präsident Toni Oestereich dankte herzlich für die Einladung und die kundige Führung.

 

Toni Oestreich erinnerte an die erste Flößer- Sitzung in der Kostheimer „Scheier“. Dazu wurden von ihm handgefertigte bemalte Eintrittskarten zum Preis von 11,11 DM angeboten.
Das waren noch Zeiten!

 
Die damaligen närrischen Mitstreiter waren die unvergessenen Franz Henz -Kostheimer Ortsvorsteher- und der Kulturschaffende Fritz Diehl. Fritz Diehl war es vorbehalten, den legendären Schlachtruf zu prägen: „Flößer-Ehr – Langholz her“!  Die Flößerhemden werden bis zum heutigen Tag „einheitlich“ von den begeisterten „Blauhorden“ auch im Kostheimer Bürgerhaus zu der beliebten „Herren- Sitzung mit „ viel Helauluja“ getragen.

KCV-Chef Toni Oestereich wird nach der Kampagne eines der übergroßen Bühnen- Plakate, nach dem orig. Entwurf vom verstorbenen GHK- Ehrenpräsidenten Fritz Diehl, dem Museum Castellum   stiften.

Komiteeter Karl Merz überreichte seinen persönlichen, limitierten „Komitee- Flößer- Orden an den GHKler Klaus Lehne.

Museumsführer Klaus Lehne verstand es vortrefflich in 3 –x 11 Minuten gedrängt, die wechselvolle Geschichte Kastels, auch dokumentarisch, aktuell und auch mit einer Prise Humor, die über 2000 jährige Historie lebendig darzustellen.

 

Der gebührende Abschluss wurde noch im „Flößer- Museum“ (Flößer- Zimmer) in der historischen „Bastion von Schönborn“ vorgenommen. Getreu dem diesjährigen Jubiläums- Kampagne Motto vom exzellenten KCV– Verseschmied Toni Oestereich: „Flößer Ehr – die Fahr geht los – 25 Jahr auf dem Narren- Floß“. Beim obligatorischen gemeinsamen Umtrunk  im stimmungsvollen „Dom- Zimmer“ mit der abendlichen Mainzer Silhouette im Lichterglanz wurden nostalgische Momente erweckt, als die Flößer den „Vater Rhein“ bevölkerten.

Aktuell wurde vom KCV angekündigt, dass man  am 12. Januar, 17:00 Uhr, bei „Antenne Mainz“  106,6 auf Sendung sei mit viel Informationen und Verlosung von 4 Eintrittskarten für die 2. Prunkfremden- Sitzung  am Sonntag, 1. Februar, 16:00 Uhr, im Kostheimer Bürgerhaus.

 

Ende Januar wird der neue prachtvolle Komitee- Wagen für die Umzüge des renommierten Kostheimer Carneval- Vereins der Öffentlichkeit vorgestellt.

 

Herbert Fostel

Titelbild: Peter Stoiber

 

Bilder von Alexander Kurz





Artikelhistorie: Schlagwörter passend zum Bericht: , , , , , , , , , ,



Mit freundlicher Unterstützung von