KCV bietet Seniorentreff St.Veith-Saal an — NĂ€rrische Weinprobe im Kloster Eberbach findet Fortsetzung in der Kampagne 2016

Zu dem viel diskutierten geplanten Umzug des Senioren-Treffs „Ingrid-JĂ€ger-Haus“ aus der Carlo-Mierendorff Schule konnte KCV-PrĂ€sident Toni Oestereich eine langfristige Alternative mit dem gemieteten St.Veith-Saal den Wiesbadenern Behörden anbieten.

Diese angebotene Lösung wĂŒrde den vermeintlichen Umzug ins alte BĂŒrgerhaus vermeiden. Die RĂ€ume im St.Veith-Saal wĂ€ren prĂ€destiniert fĂŒr den Seniorentreff. FĂŒr einen „Behinderten-Fahrstuhl“ sollten „Mittel und Wege“ gefunden werden. Sicherlich wird dieser Vorschlag Spuren hinterlassen im Wiesbadener Rathaus, sowie im Kostheimer Ortsbeirat. Der renommierte Kostheimer Carneval Verein kann auch in der Fastnachtskampagne stets mit einer ausgewogenen Seniorensitzung im Kostheimer BĂŒrgerhaus punkten.

Bei einem abschließenden GesprĂ€ch durch KCV-PrĂ€sident Toni Oestereich und Pressesprecher Herbert Fostel wurde die stimmungsvolle nĂ€rrische Weinprobe mit „Meenzer Spitzenfastnachter“ wieder fĂŒr den 21.Januar 2016 im Kloster Eberbach festgelegt.

Das begeistert aufgenommene Ambiente im Kloster Eberbach wird im gleichen Rahmen und Ablauf wieder stattfinden. SelbstverstĂ€ndlich wird der exzellente „Woiprobebabbeler“ GĂŒnter Ringsdorff edle Klosterweine kredenzen lassen. Die große Resonanz und Vorbestellungen haben die Verantwortlichen veranlasst die Besucherzahl auf 500 zu erweitern. Zwei FilmbeitrĂ€ge zu Weinprobe findet man auf der Homepage des KCV ( www.kostheimer-carneval-verein.de). Auch die Eintrittskarten fĂŒr dieses Event und den traditionellen Sitzungen im Kostheimer BĂŒrgerhaus können dort ab sofort geordert werden.

1.Prunkfremdensitzung 16.Januar 2016, 17 Uhr,
Seniorensitzung 17.Januar 16:30 Uhr,
2.Prunkfremdensitzung 23.Januar 2016, 17 Uhr,
FlĂ¶ĂŸersitzung 27.Januar 2016, 18:30 Uhr,
1.Damensitzung, 3.Februar 2016, 18 Uhr
2.Damensitzung 4.Februar, 18 Uhr.

Herbert Fostel





Artikelhistorie: Schlagwörter passend zum Bericht: , , , , , , , ,



Mit freundlicher UnterstĂŒtzung von