Ja, ist denn schon Weihnachten ?

Herbert_Fostel_Kostheim_KCV_BildVerlockende Präsente im vierfarbbunten Lichterglanz bietet der renommierte Kostheimer Carneval Verein in der zauberhaften Weihnachtszeit !
Der KCV wandelt auf den Spuren der Mönche bei einer närrischen Weinprobe mit der „Creme de la Creme“ der Meenzer Spitzenfassenacht. In Kooperation mit der Stiftung Kloster Eberbach. -Im Laiendomitorium Donnerstag 15.Januar 2015,19 Uhr

KCV-Präsident und Programm-Chef Toni Oestereich wird ein grandioses Brilliant-Feuerwerk zünden, dazu edle  Tropfen aus dem Rheingau.
Gezielte PR- und Medien-Publikation werden mit viel effektvollen Power durch die Stiftung Kloster Eberbach und dem KCV am laufenden Band vorgenommen.
Auch bei einem stilvollen Treffen des Großen Rates vom KCV im Weinhaus Sinz in Frauenstein wurde auf dieses närrische Mega-Ereignis hingewiesen. KCV Präsident Toni Oestereich und Großer Rat-Sprecher Thomas Gill rührten dabei kräftig die Werbetrommel mit dem „Mombacher Bohnebeitel-Ass“ – Der Mann mit den tausend Stimmen -Harry Borgner.DSC_0034

Einen Sonderservice mit zwei Sonderbussen bietet der KCV zur Mitfahrt ins Kloster Eberbach an:
Abfahrt 17 Uhr, Feuerwehr Gerätehaus Mainz-Kostheim, Mainzer Strasse.

Karten für die rund vierstündige Top-Veranstaltung kosten je 45 € (+Gebühren) und können online über die Webseite des KCV – www.kostheimer-carneval-verein.de- bestellt werden.

Restkarten können noch zu der zweiten Prunkfremdensitzung, Sonntag 01.02.105 16:11 Uhr geordert werden, bevor die tradionelle Seniorensitzung am Sonntag, 18 Januar ebenfalls in der Kostheimer Bürgerhaus- Narrhalla steigt.
Die Senioren sind mit nur 5€ dabei !

Karten gibt es hierzu im Vorverkauf bei Bäckerei Konditorei Oestereich, Hallgarter Strasse 27, sowie in der Ortsverwaltung Kastel-Kostheim, St.Veither Platz 1.

Vorbestellte Karten können im KCV-Vereinsheim, Alte Ortsverwaltung während des Kostheimer Weihnachtsmarktes am 06.-und 07, Dezember, zwischen 17 und 19 Uhr abgeholt werden.

Nicht abgeholte Sitzungskarten der Kampagne 2015 gehen wieder in den freien Verkauf.
Merke „Ohne Christkindche gäb es kää Woihnacht“ „Ich geh ä Christkindche kaafe säät mer bei uns, wenn mer vor Woihnachte Geschenke kääft- Oft werd aach nach der Bescherung die Frach gestellt: Haste e schee Christkindche gekrieht ?“
„Sehnse, des is meenzerisch !!!“

Ein festliches Geschenk sind ohne „Wenn und Aber“ KCV-Sitzungskarten unter dem Weihnachtsbaum mit „Oh du fröhliche“-was denn sonst …!

Fotos: Peter Stoiber





Artikelhistorie: Schlagwörter passend zum Bericht: , , , , ,



Mit freundlicher UnterstĂĽtzung von