Kasseler Flößer Nepomuk erhält de Kostemer Fassenachtsschmuck

In Gedenken an die alte Flößertradition in Kostheim wurde anno 1990 die einzigartige Flößersitzung beim renommierten Kostheimer Carneval-Verein geboren.

Die prominenten „Paten“ waren zu denkwürdigen närrischen Zeiten: KCV-Präsident Toni Oestereich, der die erforderlichen Eintrittskarten zum Preis von 11,11, DM – handgemalt – erstellt hatte. – Das waren noch Zeiten …! Dazu gehörten die närrischen Mitstreiter Kostheimer Ortsvorsteher Franz Henz  und der heute verdienstvolle GHK-Ehrenpräsident Fritz Diehl. „Vollblutfassenachter Fritz Diehl konnte mit seinem Schlachtruf: „Flößer Ehr – Langholz her“ Meilensteine setzen…

Das herrliche Bild, als die Blauhorden in die „Kostemer Scheier“ zogen, findet auch heute noch imposanten Widerhall bei den stets ausverkauften Flößer-Events im Kostheimer Bürgerhaus – „Die Nr. 1 beim KCV!“ Alle Besucher solidarisch in Flößertracht – Was denn sonst…? Wie zu den unvergessenen Flößer-Zeiten fließt auch das Bier in Strömen – bei überschäumender Hochstimmung bei den KCV-Flößern.

Initiator KCV-Ehren-Komiteeter Herbert Forstel mobilisierte die Komitee-Mitstreiter im Flößer-Outfit für den närrischen Festakt am Stamstag, 18. Januar, bei der Flößer-Statue Nepomuk am „Ennoch“  Kasteler Museumsufer. Mit einem dreifach donnerndem „Flößer Ehr – Langholz her“ stellte Laudator Toni Oestereich fest, dass bei Gott Jocus der ehrwürdige Kasseler Flößer Nepomuk mit der Kostemer Flößer-Dynastie verbandelt sei. Dies sei ehrenwert für die närrische Auszeichnung mit dem diesjährigen prachtvollen Kampagne-Orden. Heimat-Patriot Fritz Diehl konnte manche Flößer-Anekdoten zum Besten geben.

Auf Einladung vom GHK-Ehrenpräsidenten Fritz Diehl wurde ein Sekt-Umtrunk mit Brezeln durch die Gastronomie Bastion von Schönborn an Stehtischen mit dem KCV-Komitee vorgenommen. Gastgeber Fritz Diehl, der in diesem Jahr 90 Jahre alt wird, wurde durch den KCV-Präsidenten Toni Oestereich mit dem diesjährigen Prunkorden ausgezeichnet. Zum Abschluss der Flößer-Gaudi überreichte Gastgeber und Autor Fritz Diehl ein Exemplar seines historischen Bildbandes über die hiesige Flößerzunft dem KCV-Präsidenten als bleibende Erinnerung.

„Hier am Rhein geht die Sonne nicht unter …“ preisen die stimmungsvollen KCV-Komiteeter mit der Erkenntnis: Petrus muss ein Flößer sein!

Herbert Fostel





Artikelhistorie: Schlagwörter passend zum Bericht: , , , ,



Mit freundlicher Unterstützung von