KCV auf den Spuren von Napoleon Bonaparte

Ordensfest im vierfarbbunten-Lichterglanz

 

Im stimmungsvollen Ambiente der historischen Lünette Hochheim konnte KCV-Präsident Toni Oestereich die Gästeschar mit viel Helauluja und Prosit Neujahr Willkommen heißen.

Als Verseschmied konnte der KCV-Chef wieder gekonnt brillieren. Mit einer Persiflage auf eine fiktive Schlagzeile in den Medien vom Pressesprecher und Chronist Herbert Fostel:

„Nach der spektakulären Eroberung des Rheingaus und dem Sturm auf Wiesbaden im letzten Jahr, erobert ein junger, dynamischer, weltoffener KCV jetzt auch das Bollwerk Kastel!“

Dies wurde von Toni Oestereich schmunzelnd relativiert, mit dem Hinweis, dass Dies  vor 30 Jahren mit dem damaligen Ehren-Präsident Karl Kiefer und der großen Kasteler Fastnachtsikone Rolf Braun undenkbar gewesen sei.

Toni Oestereich fügt abschließend hinzu :

„Und so dreht sich das Rad der Geschichte, der KCK ist jetzt nach Mainz geflüchtet, wir sinn danach ins Kloster gegange und wir finden dieses Jahr… Asyl.. in Kastel!“

ordensfest_ordensempfang_kostheimer_carneval_verein_kcv_mainz_wiesbaden_kostheim

v.l.nachr.: Ortsvorsteherin Christa Gabriel, DACHO-Präsident Simon Rotloff, DACHO-Zugmarschall Harald Müller, Generalfeldmarschall Seppel Kübler, CDU-Landtagsabgeordneter Horst Klee, Stadtrat Rainer Schuster, KCV-Pressesprecher Herbert Fostel. Foto © Peter Stoiber

Der wahre Grund waren die Bauarbeiten im Bürgerhaus Kostheim.

Die weiteren Willkommensgrüße galten DACHO-Präsident Simon Rotloff, DACHO-Zugmarschall Harald Müller, CDU-Landtagsabgeordneter Horst Klee, AKK-Stadtrat Rainer Schuster, Kasteler Ortsvorsteherin Christa Gabriel, Amöneburger Ortsvorsteherin Maike Soultana,  Kasteler Vereinsringvorsitzender- Generalfeldmarschall der Kasteler Jocus-Garde mit seinen Adjutanten „Seppel“ von Kübler.

Der Dank für die Gastfreundschaft galt auch der Hausherrin, KFV 06-Vorsitzende Gabi Klinkel. 

Kostheimer Carneval Verein_kcv_Ordensfest_dacho_wiesbaden_mainz_kostheim

v.l. nach r.: Komiteeter Karl Merz, DACHO-Zugmarschall Harald Müller, KCV-Präsident Toni Oestereich, DACHO-Präsident Simon Rottloff, KCV-Hofmarschall Klaus Berlau, KCV-Pressesprecher Herbert Fostel. Foto © Peter Stoiber

Auf einem „XXL-Bildschirm“ sah man noch einmal Impressionen vom überragenden Event im Kloster Eberbach, das auch in diesem Jahr wieder stattfinden und den Rheingau erobern wird.

Kanzler Rüdiger Schmitt übereichte die Amtskette für die Kampagne 2016 traditionell an den 1. Vorsitzenden, welcher durch diese alljährliche offizielle Amtshandlung zum Präsidenten ernannt wird.

Komitee-Mitglied Karl Merz stellte dem Kostheimer Traditionsverein zwei neue Zeremonienstäbe für seine Sitzungen zur Verfügung. Mit dem Überreichen der Jubiläumsorden sprach  DACHO-Präsident Simon Rotloff dem KCV  Lob und Anerkennung aus, der Tradition bewahrt und neue Wege erfolgreich geht.

„Der KCV ist deshalb für die DACHO Wiesbaden eine Bereicherung.“

KCV-Präsident Toni Oestereich wies darauf hin, dass der KCV innerhalb einer Rekordzeit von 4 “Turbo-Wochen“ in insgesamt 6 Veranstaltungen – inklusive dem neuen Hotspot der „Närrischen Weinprobe“ im Kloster Eberbach – wieder über 4000 Besucher von Nah und Fern erwartet.

Bewährte Akteure und erwartungsvolle „Newcomer“ werden ihr Brillant Feuerwerk auf der närrischen Rostra abbrennen. Zu dem Credo des KCV zählt:

„Uns‘re Fastnacht lebt, sie erfindet sich immer wieder neu! Es ist unsere Aufgabe, altes und neues zu verbinden, Traditionen zu wahren, Zukünftiges zu pflegen, zu fördern und zu integrieren“

 

Zum Ehrenkomiteeter wurde durch den KCV-Präsidenten berufen mit Urkunde und Insignien: Stefan König.

Zu aktiven Komiteetern wurden ernannt: Kai Oestereich und Kay Schindler.

In den Senat wurden durch die Sprecherin Jutta Deusser-Bettin berufen: Marc Binzenhöfer, Nadja Vanessa Brandt, Christian Diers, Norman Gabler, Claudia Hackhausen, Frank-Julian Lupe und Sebastian Rutten.

Auch Thomas Gill konnte für ‘seinen‘ Großen Rat neue Gesichter gewinnen. Diese sind: Theo Baumstark, Birgit Hollmann, Petra Oestereich, Klaus Sinz, Daniel Müller, MCV-Ehrenpräsident Werner Mundo und Alexander Kurz.

Orden-2016_kostheimer_carneval_verein

KCV Kampagneorden 2016. ©Klaus Berlau; Orden Bley Prägaform GmbH

In Freude und Erinnerung an das tolle Intermezzo in den altehrwürdigen Mauern des Kloster Eberbach wurde der diesjährige Kampagneorden gewidmet.

Der Orden zeigt einen alten Stich des weltberühmten Klosters mit der Basilika auf goldenem Grund. Darüber prangt der ‘KCV-Narrenhimmel‘ mit seinen symbolischen 11 Sternen.

Dazu die Inschrift: “Meenzer Fastnacht, Edler Wein, In Klostermauern laden ein“ Die Idee zu diesem Prunkstück stammt vom Hofmarschall Klaus Berlau, der am Tag des Ordensempfangs zu seinem 69.Geburtstag umjubelt wurde.

Großen Anklang fand auch die Premiere des neuen Caterers, Gorth Catering aus Bodenheim, welcher ab sofort die Bewirtung der KCV Veranstaltungen exklusiv betreut.

Mit kleinen lukullischen Spezialitäten und Fingerfood zu gepflegten Weinen und Getränken, gab dieser einen kleinen Vorgeschmack auf kommende Veranstaltungen.

 



Veröffentlicht in Aktuelles und verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .

„KCV-Hofberichterstatter“ Herbert Fostel berichtet umfangreich über aktuelle Geschehnisse im Vereinsleben des Kostheimer Carneval Vereins.